Referenzobjekte

Banner Referenzobjekte mein Hobby zum Beruf gemacht

Referenzobjekte

Mein Hobby zum Beruf gemacht.

Wie macht man sein Hobby zum Beruf !?
Ein damaliger Arbeitskollege hatte vor eine Pizzeria zu eröffnen, wie sich im Nachhinein herausstellte war er ein sehr guter Pizzabäcker, aber ein schlechter Einkäufer. Da ich schon immer gut verhandeln konnte, hat er mich gebeten für Ihn die Einrichtung zu besorgen.

Und so fing alles an, ich habe die Hersteller auf einer Messe für Gastronomiebedarf besucht und nach dem passenden Inventar gesucht. Durch diesen Besuch und die Kontakte die ich dort geschlossen habe, bin ich des öfteren mal gefragt worden wo es denn gute Lieferanten für die Gastronomie gibt.

Man lernt viele Leute kennen und was ich bis dahin als Hobby angesehen habe, wurde dann durch ein gutes Angebot eines der Hersteller zu meinem Beruf.
Bis 2008 habe ich mit meiner bis dahin aufgebauten Erfahrung im Verkauf und Vertrieb bei einem mittelständigem Unternehmen der Gastronomiebranche gearbeitet.
Für die Systemgastronomie Großküchengeräte, Großküchentechnik, Ersatzteile, Zubehör wie Fettabscheider, Currywurstschneider und Lüftungstechnik verkauft.

Aufgaben waren unter anderen die zielgerichtete Vermarktung von Kaffeemaschinen, Espressomaschinen, Küchenmaschinen auf Internetseiten und Onlineshops.

Mit meiner ausgeprägten Kundenorientierung habe ich Kunden vor Ort bei der Einrichtung persönlich beraten und bei Behördengängen hilfreich unterstützt.

Großküchen, Imbissbetriebe, Restaurants und Pizzerien individuell eingerichtet.

Auch bei der Reparatur und Instandhaltung der Geräte wie Gasherde, Spülmaschinen, Pizzaöfen konnten wir mit den passenden Ersatzteilen helfen.

Zubehör und Küchenhelfer von A bis Z ( Austernzange bis zur Zitruspresse ), lag auch in meinem Aufgabenbereich.

Hinsichtlich der Rauch- und Geruchsbildung beim Kochen haben wir die Lösung mit den passenden Lüftungsanlagen individuell geplant und angefertigt. Spezialisiert waren wir auf Abluftreinigungsanlagen incl. Wartung und Wechsel der Aktivkohlepatronen.

Der Geruch der beim Kochen entsteht, auch wenn es noch so gut riecht, sollte natürlich verhindert werden, denn zu einem stört es die Nachbarn und zum anderen sollte der Gast nicht nach Hause kommen und jeder weiß wo man gerade herkommt.

Wir haben zweckmäßige Einrichtungen gestaltet um kundenfreundlich und umsatzstark zu arbeiten.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Referenzobjekten:


kuechenabluftkanal dachhaube

Das Bild zeigt Abluftrohre (Wickelfalzrohre) mit Abluftmotor in einer schallisolierten Lüftungs-Box und oben gut 1 Meter über First eine Deflektorhaube.
Im Innenbereich der Pizzeria wurde eine Kohleaktivfilter-Anlage montiert um die Entlüftung und die damit verbundenen Geruchsprobleme zu verringern.
Die Abluftreinigungsanlage wurde dort vorsorglich installiert, weil der Mindestabstand zum nächsten Wohnhaus sehr knapp bemessen war. Die Filterzentrale besteht aus: Aktivkohlefiltern, Vorfilter sowie ein Taschenfilter um eine gute Absorbation von Dunstpartikeln zu gewährleisten. Das Außengehäuse besteht aus einem Aluminiumprofilrahmen mit verzinkten schallisolierten Deckplatten.


abluftkanal wickelfalzrohre

Hier wurde eine Inselhaube über Wurstbrätern montiert und im hinteren Bereich eine Wandhaube mit Edelstahl-Flammschutzfiter über einer Imbiss-Station.
Die Lüftungsgeräte und Ventilatoren in einer doppelwandig schallisolierten Lüftungsbox wurden auf dem Dach des Gebäudes angebracht. Das Foto entstand kurz vor der Eröffnung.


deflektorhaube abluftmotor

Hier sieht man eine Dönerstube und auf dem Dach zwei Abluftmotore (Lüftungsgeräte) in je einer doppelwandig schallisolierten Abluft-Box.

Auf den Lüftungsgeräten sind zwei verzinkte Deflektorhauben montiert.


edelstahlmöbel lüftungsrohre

Das Bild zeigt eine Singleküche die komplett mit Gastronomiegeräten und Edelstahlmöbeln ausgestattet wurde.
Alle Arbeitsflächen wurden in 50cm Tiefe und die Unterschränke in nur 45cm Tiefe gefertigt.
Auch hier wurde besonders viel Wert auf die Küchenabluft gelegt und in die Abzugshaube ein doppelseitig saugender Radialventilator eingebaut.


imbissanlage luftleitung

Hier eine Imbiss-Station mit Wandhaube und Edelstahl Fettfiltern.

Im unteren Bereich eine Imbissanlage mit Friteuse, Bainmarie, Bratplatte, Schaschlikbräter und Frittenwanne.
Im Fensterbereich steht ein Arbeitstisch mit Grundboden und darauf ein Gyrosgrill und ein Hähnchengrill.
In der Spülküche, die man leider hier nicht sieht, wurde eine Spülmaschine mit Fettabscheider installiert. Das Bild wurde kurz vor der Eröffnung des Restaurants aufgenommen.


luftrohre abluftrohre

Das Bild zeigt eine Außenmontage von Abluftrohren.

Das Abluftgerät und die Wickelfalzrohre wurden an der Hauswand und auf dem Dach befestigt.

Die Abluftbox ist doppelwandig schallisoliert, da sich hier in einem Hinterhof die Geräuschentwicklung gleich verdoppelt.

Oben ca. 1 Meter über First sehen Sie eine Deflektorhaube (Dachhaube) aus verzinktem Stahlblech.


abzugshaube luftkanal

Das ist der Innenbereich zum Bild oben, mit einer Edelstahl-Abzugshaube und Edelstahlfettfilter.

Die Beleuchtung in den Abzugshauben ist grundsätzlich Spritzwassergeschützt und blendfrei eingebaut.
Ein/Ausschalter sollten zur besseren Hygiene immer außerhalb der Haube angebracht sein.


deesta pizzahaube pizzaofen

Hier wird eine Be- und Entlüftung für eine Pizzeria über einem Pizzaofen gezeigt.

Eine Edelstahl-Haube in Pyramiden-Form über einem Pizzaofen.

Bauartbedingt konnte hier im Innenbereich kein Wickelfalzrohr verbaut werden und es wurde ein Edelstahl-Flexrohr verwendet.


Schlagworte: Bewerbungsschreiben, Referenzobjekte, Blindbewerbung.
Wenn Sie eine Antwort hinterlassen, müssen Sie sich keine Gedanken machen. Ich sammle Ihre Daten nicht, die werden auch nicht verkauft, oder sonstiges. Ich freue mich, wenn Sie meine Blindbewerbung auf Facebook, Twitter oder Google+ teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.